Navigationsabkürzungen:

Hauptinhalt:

Pressemitteilungen

 

Schön, dass Sie sich für das »Gebäude der Zukunft« interessieren! 

 

Die Website www.enob.info will Forschungsschaufenster sein und zeigt die verschiedenen Projekte und Aktivitäten des Forschungsnetzwerks EnOB – Energieoptimiertes Bauen im Kontext. Die wichtigsten Demonstrationsbauprojekte und Forschungsaktivitäten erhalten eine „Visitenkarte“, sie werden in kompakter und prägnanter Form vorgestellt und mit thematisch verwandten Informationen und der vertiefenden wissenschaftlichen Projektdarstellung verknüpft.

 

Unsere Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere Mitteilungen für die Medien aus dem Forschungsnetzwerk EnOB - Forschung für Energieoptimiertes Bauen.

1. Kongress EnergieEffizienzBauen 2017 - 30.-31. 1. 2017 in Berlin

14. Okt 2016 - 1. Kongress Energie Effizienz Bauen

Der zweitägige Kongress „Energie Effizienz Bauen – Neue Konzepte und innovative Technologien für die Strom- und Wärmewende“ blickt auf das Energieversorgungssystem von morgen. Am Beispiel praxisnaher Projekte aus den beiden BMWi-Forschungsinitiativen EnOB und EnEff:Stadt wird am 30. und 31. Januar 2017 in Berlin gezeigt, wie sich Gebäude und Quartiere in das Energieversorgungssystem von morgen integrieren lassen. Ort der Veranstaltung ist der Gasometer auf dem EUREF-Campus in Berlin, ein CO2-neutrales Quartier mit dezentraler Energieversorgung.

Visual PM EnEff:Stadt-Sommerakademie 2016 - Stadt im Wandel

03. Mai 2016 - Masterplan für die Semesterferien

Die Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnOB veranstalten vom 19. bis 26. September 2016 in Berlin-Adlershof eine Sommerakademie. Unter dem Motto „Stadt im Wandel – Solarenergie im städtebaulichen Kontext“ richtet sich diese Veranstaltung an Studierende der Fachrichtungen Architektur, Raum-, Stadt- und Energieplanung ab dem 4. Fachsemester. Für ein reales Entwicklungsgebiet am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Adlershof sollen in Form eines Masterplans städtebauliche Entwicklungsszenarien erarbeitet werden. Mit analogen wie digitalen Planungswerkzeugen entwickeln die Teilnehmer einen hochwertigen städtebaulichen Entwurf, der im besonderen Maß auf Energieeffizienz und CO2-Minderung Wert legt.

PM EnOB-Fachbuch "Performance in Gebäuden". 330 Seiten. Fraunhofer IRB Verlag. April 2014.
Rahmenprojekt EnSanRahmenprojekt EnBau

16. Mär 2016 - Performance von Gebäuden

Die Performance von Gebäuden ist deren Leistungsvermögen unter energetischer, raumklimatischer, ökologischer und ökonomischer Perspektive. Das soeben erschienene Fachbuch »Performance von Gebäuden« zeigt Konzepte, eindeutige Kriterien und konkretes Praxis-Know-how, mit denen die Leistungsfähigkeit von Gebäuden systematisch analysiert werden kann. Wissenschaftler aus unterschiedlichen Forschungsdisziplinen und Experten aus der Planungspraxis erläutern auf mehr als 330 Seiten die Methoden und Anwendungsmöglichkeiten einer Performancebewertung von Gebäuden.

Visual EnOB-Sommerakademie 2015 in Kassel
Rahmenprojekt EnSanRahmenprojekt EnBau

13. Mai 2015 - Training für junge Architekten

Die Forschungsinitiative EnOB veranstaltet vom 12. bis 22. September 2015 in Kassel eine Sommerakademie. Unter dem Motto „Architektur mit Energie – Stadtbunker 2.0“ richtet sich die Weiterbildungsveranstaltung an Studierende der Fachrichtung Architektur ab dem 4. Fachsemester – aber auch an Absolventen und Berufseinsteiger, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Am konkreten Beispiel eines Sanierungsprojekts – die Umnutzung eines Hochbunkers – arbeiten die Teilnehmer mit modernen Planungswerkzeugen und können sich vertraut machen mit dem Entwurf und der Planung eines energieoptimierten Bestandsgebäudes.

Pressefoto Alle Preisträger im BMWi-Preis 2014 - Die Preisverleihung fand im Rahmen der Berliner Energietage statt.
Rahmenprojekt EnSanRahmenprojekt EnBau

26. Mai 2014 - Ausgezeichnete Lern- und Lebensräume

Am vergangenen Dienstag wurden in Berlin vorbildhafte Schulbauprojekte mit dem BMWi-Preis 2014 ausgezeichnet. Zwei bereits projektierte Neubauten und vier Sanierungsprojekte konnten die Jury überzeugen, indem sie mit hoher Architekturqualität Maßstäbe setzen für den Lebensraum Schule und zugleich extrem wenig Energie benötigen. Außerdem wurden Sonderpreise für besonders innovative Lösungen in fünf Spezialdisziplinen überreicht. Frau Rodoula Tryfonidou vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) lobte ausdrücklich die zukunftsweisenden Energiekonzepte der prämierten Schulen und die Einbindung von Schulleitung, Lehrern und Schülern bereits während der Planungsphase.

Foto zum EnOB-Symposium 2014 als Pressetext
Rahmenprojekt LowExRahmenprojekt EnSanRahmenprojekt EnBauRahmenprojekt ViBauRahmenprojekt EnBop

11. Apr 2014 - Strategien für einen klimaneutralen Gebäudebestand

Ein Ergebnisbericht zum EnOB-Symposium 2014 »Energieinnovationen in Neubau und Sanierung«: Mit welchen Gebäude- und Sanierungskonzepten ist die Energiewende im Gebäudesektor machbar? Welche neuen Technologien, Energiesysteme und Methoden eröffnen hierfür neue Perspektiven? Und welche Trends zeichnen sich für die nächsten Jahre ab? Diese Fragen diskutierten mehr als 300 Experten aus Architektur und Gebäudeplanung, aus Immobilienwirtschaft und Liegenschaftsverwaltung, dem Bauwesen sowie aus der Forschung auf dem EnOB-Symposium 2014 in Essen. Sie trafen sich im industriehistorischen Ambiente der Zeche Zollverein zum Ideenaustausch und diskutierten die Ergebnisse und Erfahrungen aus den Projekten der Forschungsinitiative EnOB.

Pressemitteilung zum EnOB-Symposium 2014 am 20.-21. März 2014 in Essen
Rahmenprojekt EnSanRahmenprojekt EnBauRahmenprojekt LowExRahmenprojekt ViBau

14. Nov 2013 - EnOB-Symposium 2014 mit Innovationen in Neubau und Sanierung

Die Forschungsinitiative EnOB stellt am 20.-21. März 2014 in Essen mit dem Symposium »Energieinnovationen in Neubau und Sanierung« neue Technologien, Komponenten und Systeme aus der Energieforschung vor. Im Kontext wissenschaftlich evaluierter Demonstrationsprojekte werden die Möglichkeiten für den Einsatz in Neubau und Sanierung beispielhaft aufgezeigt. Energieeffizienz, Raumkomfort, Kostenreduktion, Lebenszyklus- und Energiesystemoptimierung sind dabei die entscheidenden Themen.

Ideenwettbewerb Schule 2030 - Lernen mit Energie - BMWi-Preis 2014
Rahmenprojekt EnBauRahmenprojekt EnSan

13. Nov 2013 - Zukunftsweisende Schulprojekte gefragt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat heute in Stuttgart den BMWi-Preis »Schule 2030 – Lernen mit Energie« ausgelobt. Der Ideenwettbewerb will wegweisende Konzepte für energieeffiziente Schulen auszeichnen. Gefragt sind bereits projektierte Vorhaben im Schulneubau und in der Schulsanierung, die Maßstäbe setzen für den Lebensraum Schule und die zugleich mit hoher Architekturqualität bei minimalem Energiebedarf überzeugen. Besonders honoriert werden Lösungen für die optimale Versorgung mit Frischluft und Licht, innovative Wärmeschutz- und Energieversorgungskonzepte sowie integrale und partizipative Konzepte in Planung und Betrieb. Der Preis ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert.

Veranstaltung und Weiterbildung: EnOB-Sommerakademie 2013 in Wuppertal "Transformation gestalten - Architektur mit Energie", 17.-26. 9. 2013 in Wuppertal.
Rahmenprojekt EnSanRahmenprojekt EnBau

16. Apr 2013 - Training für junge Architekten

Die Forschungsinitiative EnOB veranstaltet vom 17. bis 26. September 2013 in Wuppertal eine Sommerakademie. Unter dem Motto „Transformation gestalten – Architektur mit Energie“ richtet sich die Weiterbildungsveranstaltung an Studierende der Fachrichtung Architektur ab dem 4. Fachsemester – aber auch an Absolventen und Berufseinsteiger, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Am konkreten Beispiel einer vor kurzem stillgelegten Textilfabrik arbeiten die Teilnehmer mit modernen Planungswerkzeugen und können sich vertraut machen mit dem Entwurf und der Planung eines energieoptimierten Bestandsgebäudes.

EnerCalC 2013 erscheint am 6. 12. 2012 mit übersichtlicher Gesamtbilanz und zahlreichen Erweiterungen
Rahmenprojekt EnBauRahmenprojekt EnSan

08. Nov 2012 - Null- und Plusenergiegebäude effektiv bilanzieren

EnerCalC 2013 mit übersichtlicher Gesamtbilanz und zahlreichen Erweiterungen: Am 3. Dezember erscheint EnerCalC 2013, ein Excel-basiertes Werkzeug zur vereinfachten Energiebedarfsberechnung von Nichtwohngebäuden. Bei vergleichsweise einfacher und übersichtlicher Bedienung werden wissenschaftlich anerkannte Methodiken zugrunde gelegt. EnerCalC gibt es seit 2011. Jetzt wurde die Software um eine übersichtliche und flexible Darstellung der Gesamtbilanz von Null- und Plusenergiegebäuden erweitert. EnerCalC 2013 ist damit das erste Werkzeug dieser Art. Mit der neuen Version können nun auch Kraft-Wärme-Kopplung und Solarthermie in die Bilanz einbezogen werden.


Zusätzliche Informationen:

EnOB kurz und bündig

Die Forschungsinitiative EnOB besteht aus verschiedenen Forschungsgruppen, welche die vielfältigen Themen rund um das Leitbild »Gebäude der Zukunft« bearbeiten.

So gibt es Demonstrations- und Pilotprojekte zu den Themenbereichen

# Neubau (EnBau)
# Sanierung (EnSan)
# Betriebsoptimierung (EnBop)

sowie viele technologisch orientierte Forschungsaktivitäten und hierbei die Schwerpunkte

# Niedrig-Exergie-Technologien (LowEx)
# Vakuumisolation (ViBau)

 

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu den Pressemitteilungen oder zur Forschungsinitiative EnOB?

Kontakt:

Johannes Lang
EnOB-Kommunikation
FIZ Karlsruhe - Büro Bonn
Kaiserstraße 185-197
53113 Bonn
Tel. 0228 92379-20
redaktion(at)enob.info

 

Bitte senden Sie uns bei Verwendung der Presseunterlagen ein Belegexemplar oder einen Beleglink.