Navigationsabkürzungen:

Hauptinhalt:

05. Apr 2017 - Umfrage zur Akzeptanz netzdienlicher Betriebsführung von Gebäuden

Ausführliche Beschreibung

 

Wie können einzelne Gebäudebetreiber dazu beitragen, die Energiewende voranzubringen? Um das herauszufinden erforscht und entwickelt das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE netzdienliche Betriebsführungsstrategien: Im Kleinen zielen diese Strategien darauf ab, die Wärme- und Kälteversorgung von Gebäuden energieeffizient zu gestalten. Im Großen betrachtet, können sie künftig dazu beitragen, erneuerbare Energien erfolgreich in Strom- und Wärmenetze zu integrieren.

Wichtiger Teil des Projektes ist es, die Handlungsmöglichkeiten von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen und die Einstellung diesen Strategien gegenüber zu erfassen. Hierzu führt das Fraunhofer ISE die Umfrage durch. Die Umfrage kann in etwa 10-15 Minuten beantwortet werden unter:

https://www.soscisurvey.de/flexcontrol
 

Für wen ist die Umfrage interessant?

Teilnehmen können Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen und von Unternehmen des Gewerbe-, Handel- und Dienstleistungssektors (Büroähnliche Betriebe, Gastronomie, Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen, Einzelhandel, etc.). Sie benötigen zwar keine technischen Vorkenntnisse für die Beantwortung der Fragen, sollten jedoch einen groben Überblick über die Kälte- und Wärmeversorgung Ihres Gebäudes haben. Als Dankeschön bekommen alle Teilnehmer einen anschaulichen Ergebnisbericht der Umfrage.
Teilnahmeschluss ist der 1. Mai 2017.

Kontakt bei Nachfragen: tom.pilhofer(at)ise.fraunhofer.de

 

Hintergrund: Projekt FlexControl

Zukünftig werden Gebäude stärker mit Strom- und Wärmenetzen interagieren. Daher muss die Wärme- und Kälteversorgung und der Gebäudebetrieb netzdienlich gestaltet werden. Mit Forschungsprojekt FlexControl sollen neuartige Strategien zur energetischen Betriebsführung von Nichtwohngebäuden entwickelt und getestet werden. Die Wärme- und Kälteversorgung von Gebäuden der Sektoren Gewerbe, Handel und Dienstleistungen soll dadurch energieeffizient und zudem auch netzdienlich gestaltet werden. Der Test erfolgt im Labor auf Basis von Hardware-in-the-Loop-Versuchen und anschließend werden die Betriebsführungskonzepte in mehreren realen Gebäuden erprobt.

Weitere Informationen zum Projekt FlexControl finden Sie auf dieser Website.
 


Zusätzliche Informationen: